Einmal abtauchen und auftanken, bitte!

Clara8388

Auch das zweite Trainingslager des LCÜ fand in der Fastnachtswoche auf der „Isla Bonita“ Lanzarote statt. Nach dem grandiosen Saisonauftakt mit 3 Medaillen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Sindelfingen, durften die 4 Athletinnen Johanna Siebler, Lisa Kramer, Marisa Jurtz und Clara Endres einen Zwischenstopp einlegen und im wahrsten Sinne des Wortes im Meer abtauchen und in der Sonne Energie auftanken. Bei schönstem Wetter konnten die Athletinnen zwischendurch auch mal ihre Seele baumeln lassen und alternative Sportarten genießen, wie etwa Surfen, Standup-Paddling oder Yoga zum Entspannen. Für Lisa Kramer war das Aquajogging eine gute Gelegenheit die verletzte Ferse zu entlasten und trotzdem sportlich aktiv zu sein. Währenddessen verbrachte Ella Buchner ihre Trainingswoche im Stabhochsprungcamp in Wattenscheid.

Speerwurf und Hochsprung!

DaJohanna7106s waren die beiden Disziplinen auf die Trainer Bernd Siebler ein besonderes Augenmerk bei den drei 7-Kämpferinnen legte. Leider konnte Thomas Zacharias aus gesundheitlichen Gründen kein Hochsprungtraining anbieten. Natürlich wurden dazwischen immer wieder Sprints und Hürdenläufe geschaltet. Ein Grundlagenausdauertraining gehört sowieso standardmäßig dazu. Wie immer waren alle mit Eifer bei der Sache und konnten ihre Leistungen verbessern. Bei den Sportmotorischen Tests lagen alle Athletinnen über dem Soll. Einzig Lisa Kramer konnte aufgrund ihrer Fersenprellung keinen Dreisprung trainieren und musste auf alternative Trainingsmethoden umsteigen. So konzentrierte sie sich auf Sprints und Krafttrainings. Da dieses Mal das Wetter besser mitspielte gab es mehr Alternativen zum täglichen Leichtathletik-Training. Auch der Vitamin-D-Speicher konnte erfolgreich aufgefüllt werden und somit waren alle Ziele erreicht. Zum Rahmenprogramm gehörte dieses Mal auch ein Würstchengrillen auf dem Vulkan. Es gab also auch jede Menge Spaß und gemeinsame Aktivitäten. Verpflegt haben sich die Athletinnen selbst und so konnte man auch flexibler mit den Essenszeiten verfahren.

 

Marisa6868

 

Auf zu neuen Ufern!

Das nächste Trainingslager im April werden die Athletinnen nicht auf Lanzarote, sondern in Portugal verbringen. Doch egal an welchem Ort trainiert wird, hoffen alle auf eine verletzungsfreie Saison mit neuen persönlichen Bestleistungen. Es lebe der Sport, er ist gesund und macht uns hart ……

 

Johanna7632

 

Bericht: Ute Jansen

Bilder: Bernd Siebler

 

Schlagwort: Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar (0) ↓